• Endodontie | Dr. Bartels

Mikroskopunterstützte Endodontie

Eine Wurzelkanalbehandlung ist immer dann notwendig, wenn es zu einer Entzündung im Inneren des Zahnes, in der sogenannten Pulpa, kommt. 
Der Tätigkeitsschwerpunkt wird betreut von unserem Spezialisten Christian-Rainer Knopp, welcher modernste Verfahren und Materialien zum Erhalt Ihres Zahnes zum Einsatz bringt.

Durch die Anwendung eines Dentalmikroskops mit bis zu 25-facher Vergrößerung erreichen wir höchstmögliche Präzision und erhöhen damit die Prognose im Vergleich zu herkömmlichen Behandlungen um ein Vielfaches. Dazu gehört auch die Möglichkeit der detaillierten Planung mittels 3D Röntgen bzw. DVT (digitale Volumentomographie), welches bei besonders komplexen Wurzelanatomien angezeigt ist.


Die nachhaltige Reduzierung entzündungsverursachender Bakterien erfolgt durch Einsatz der antimikrobiellen photodynamischen Therapie (HELBO), nachdem eine intensive ultraschallaktivierte Spülung (endodontisches Spülprotokoll) sämtliche Verunreinigungen aus schwer zugänglichen Arealen gelöst hat. Das Abfüllen der Wurzelkanäle mit biokeramischen Materialien erfolgt mikroskopunterstützt und ermöglicht eine maximale Dichtigkeit welche für den Ausschluss von Reinfektionen von Bedeutung ist. Mit diesen Materialien, deren bioaktive Eigenschaften u.a. die Geweberegeneration nach Entzündungsgeschehen anregen, lassen sich auch extreme Fälle wie bereits wurzelspitzenresizierte Zähne doch noch erhalten.

Herr Knopp hat sich bei überweisenden Kollegen als Spezialist positioniert. Ein entsprechendes Maß an Erfahrung sowie eine Vielzahl von Fortbildungen und ein Masterstudium zur Endodontie ermöglichten dies und werden von einer hohen Erfolgsquote der Behandlungen bestätigt.